Tag Archives: Biomethan

Die Augenwischerei der neuen Hybridbusse von Sasa, Dieselbusse getarnt als “Green”

20 Lug

Viele glauben. dass bei den hochgepriesenen neuen Bussen von Sasa es sich um “Full-Hybrid“-Busse handelt, also mit einem Batteriepaket. In Wirklichkeit sind es “Mild-Hybrid“-Busse wo nur ein bisschen Energie beim Bremsen zurückgewonnen wird, in Supercaps (Kondensatoren) gespeichert wird und dann als kleine Unterstützung des Motors bei der sukzessiven Abfahrt verwendet wird. Punkt. Der Dieselmotor ist immer an, es wird keinen einzigen Meter elektrisch gefahren. (siehe man hier)

Ob dies sinnvoll ist, da kann man wirklich lange diskutieren…. und diese Busse kosten ca. 40 bis 60.000 Euro mehr als “normale” Busse. Super… 🙄

Was schwerwiegender ist, ist die Tatsache, dass der Klimaplan für 2025 einen ÖPNV in den Städten nur Elektro-, H2- oder Erdgasbusse vorsieht. Dies seit Juni 2011 (!) als der Klimaplan von der Landesregierung per Beschluss genehmigt wurde. Die aktuellen Sasa-Einkäufe zuzüglich jene, die 2012/13 stattgefunden haben, haben diese Richtlinie nicht eingehalten. Es ist also schon heute klar, dass der genannte Ziel nicht eingehalten werden kann. Was nutzt dann der Klimaplan? Vielleicht für… 🚽?

Ach ja, dann behauptet das Land, dass man keine Erdgasbusse mehr kauft, weil man damit die großen internationalen Konzernen finanziert? Dann sollte mir bitte endlich das Land Südtirol und die zuständigen aktuellen Landesräte Daniel Alfreider und Giuliano Vettorato erklären, wo der Dieseltreibstoff für Südtirol hergestellt wird. Vielleicht bei einigen geheimen Ölfeldern in abgelegenen Gegenden unseres Landes?

Wobei man die Chance kläglich verpasst hat, Erdgasbusse mit Biomethan zu fahren dessen Einspeisung in Italien gerade begonnen hat. Also, Chance kläglich verpasst, da man bei den konventionellen Antrieben nur auf Diesel gesetzt hat.

Die Frage lautet: WER (Vor- und Nachname) hat diese Wahl sowohl in Sasa als auch in der Provinz vorgeschlagen/beraten/ratifiziert? Und warum schweigt man immer noch trotz so vieler meiner Beiträge zum Thema? Vielleicht, weil die Fakten, Fakten sind und man sie nicht leugnen kann? Na dann, ein wenig Mut, sich mit Vor- und Nachnamen zu präsentieren.

Inzwischen wurden in Novara erst kürzlich sieben Dieselbusse durch ebenso viele Erdgasbusse ersetzt. Wir tun genau das Gegenteil!

Eine letzte Anmerkung, um Missverständnisse zu vermeiden. Die gekauften Busse gehören zu den besten auf dem Markt und mit denen ich bereits in anderen Städten gefahren bin. Die Frage betrifft, wenn man dies noch nicht verstanden hat, die Wahl der Antriebsart und die Art und Weise, wie man versucht, diese Wahl an die BürgerInnen zu “vermitteln”.

Da sollte niemand behaupten, dass die Emissionen zwischen Euro-VI-Dieselbusse und Euro-VI-Erdgasbusse gleich sind, denn damit würde einen “technischen Unfug ” unterstützt, wie ich bereits mehrfach ausführlich erläutert habe und darüber wurde ich nie widersprochen.

Kurz gefasst: diese Busse sind eine reine Augenwischerei.

(Quelle: http://www.provinz.bz.it/news – Foto bearbeitet)

Annunci

Alternativa biometano, quando se ne parlerà in provincia di Bolzano oppure si corre dietro all’elettromobilità come in Germania?

20 Nov

Alternative Biomethan? Die deutsche Politik setzt einseitig auf Elektromobilität

A vedere il servizio di report München del BR – Bayerischer Rundfunk del 13 novembre (vedasi sotto), a proposito dell’alternativa #biometano rispetto alla #elettromobilità, mi chiedo se l’impuntamento della Provincia Bolzano, come quello di tanti altri enti pubblici nazionali ed europei, non sia un po’ quello dei politici tedeschi (imbarazzati ed imbarazzanti) intervistati.
E taciamo pure dei #bus, mi ricordo che scrissi della possibilità del biometano una decina di anni fa proprio su #Augsburg e dei bus della Stadtwerke Augsburg – swa.

Ma naturalmente ad un “cittadino normale” non si dà mai ascolto, a certi “esperti” sì che, beninteso, MAI si sono resi disponibili a dibattiti pubblici e aperti su queste tematiche.

Se andiamo a vedere cosa (NON) si sta facendo nell’ Europaregion Tirol Südtirol Trentino / Euregio Tirolo Alto Adige Trentino visto che altrettanto non si sta facendo nulla in Provincia autonoma di Trento – Pagina Ufficiale né nel Land Tirol…, forse porsi qualche domanda su quanto fatto finora sarebbe utile, no?

Se ne parlerà nella nuova Giunta Provinciale del confermato presidente Arno Kompatscher?

#Speriamo… ma bisogna prendere atto che abbiamo, purtroppo, perso un decennio e non è che sia poco.

Post originale pubblicato su Facebook

Südtirol, neue Busse, interessiert das jemanden?

19 Mar

Schlechte Luft aber die Entscheidung für 124 Diesel-Busse bleibt stehen. Andere Daten entzaubern die angeblichen ökologischen Entscheidungen des Landes (und der Sasa).

Beitrag veröffentlicht auf salto.bz

Im Trentino ja, aber in Südtirol… nix?

16 Feb

Immer paradoxer ist das Thema der neuen Busse mit Dieselantrieb, die das Land ankaufen will. Nichteinhaltung des Klimaplanes 2050 und der Trentiner “Stoß”.

Artikel veröffentlicht auf salto.bz

bus-metano-trentino-trasporti-bus-diesel-sasa

emissoni-bus-diesel-metano-interrogazione-prov-trento

costi-bus-diesel-metano-interrogazione-prov-trento

Trasporto pubblico locale e ambiente: la débâcle della politica prima delle gare europee nel 2018 – ÖPNV und Umwelt: die Schlappe der Politik vor den Vergaben 2018

3 Giu

Mi sono soffermato su questo tema in alcune lettere al giornale di recente, che incollo qui sotto, compresa una chiarificazione sul mio “ruolo” in tutta la vicenda che è stata sollevata dal direttore del giornale “Alto Adige”.

Rimane il fatto che di tpl sostenibile non si parla, delle gare nel 2018 si strepita solamente senza dati, né fatti, ma è chiaro che… (non continuo e attendo conferma dei miei pensieri…).

La politica? Dorme, in Provincia e in Comune a Bolzano, e decide solo su proposte di non si sa chi. Bella roba, davvero!

====

Ich habe mich zum Thema kürzlich in einigen Lesebriefen geäußert , die man hier unten lesen kann, inklusive einer “Klärung” meiner “Rolle” in diesem Bereich, als der Direktor des “Alto Adige” mich als “sehr interessiert” bezeichnet hatte.

Tatsache ist, dass über einen nachhaltigen ÖPNV niemand redet. Über die Vergaben 2018 wird nur gelabert ohne Daten und Fakten und es ist offensichtlich, dass… (schreibe nicht weiter und warte auf die Bestätigung meiner Vermutungen…).

Die Politik? Schläft, sei es im Land als auch in der Gemeinde Bozen, und entscheidet auf Vorschläge, worüber nicht klar ist, wer diese einbringt. Super!

CorriereAltoAdige_lettere_trasporto_pubblico_in_citta_19052016

Corriere dell’Alto Adige – Il caso di Toni Visentini – Lettere – “Trasporto pubblico in città, il dibattito pubblico è utile” – 19 maggio 2016

AltoAdige_lettere_notizie_divergenti_futuro_trasporti_20052016

Alto Adige – Lettere – “Le notizie (divergenti) sul futuro dei trasporti” – 20 maggio 2016

 

AltoAdige_lettere_sono_interessato_ma_a_modo_mio_24052016

Alto Adige – Lettere – Idrogeno e trasporti – “Sono ‘interessato” ma a modo mio” – 24 maggio 2016

Dolomiten_Leserbriefe_Oeffentlicher_Nahverkehr_Wenig_Transparenz_24052016

Dolomiten – Leserbriefe – Öffentlicher Nahverkehr – “Wenig Transparenz” – 24. Mai 2016

Autobus e biometano, quando un cittadino normale ne sa di più e viene confermato da quanto accade in Norvegia – Busse und Bioerdgas, wenn der normale Bürger mehr weiß und wird aus Norwegen bestätigt

29 Gen

Autobus e biometano: la lezione viene dalla Norvegia, è ora che qualcuno sgombri la seggiola

Busse und Bioerdgas, Norwegens Beispiel. Jemand sollte endlich seinen Stuhl räumen

L'impianto di rifornimento di biometano dei bus CNG a Ski in Norvegia - Die Bioerdgas-Betankungsanlage der CNG-Busse in Ski in Norwegen

L’impianto di rifornimento di biometano dei bus CNG a Ski in Norvegia – Die Bioerdgas-Betankungsanlage der CNG-Busse in Ski in Norwegen