Tag Archives: Leserbrief

Nuovi autobus (di nuovo a gasolio!) per Sasa e Sad, ma gliene importa veramente a qualcuno? – Neue Busse (wieder Diesel!) für Sasa und Sad, aber interessiert das wirklich jemanden?

9 Ott

Qui un mio articolo pubblicato su salto.bz di altri nuovi bus (di nuovo a gasolio…!) in arrivo per Sasa e Sad mentre il mondo dei media fino ad oggi pare non essersene accorto.

In merito il “Corriere dell’Alto Adige” ha  pubblicato la seguente lettera.

CorriereAltoAdige_lettera_nuovi_bus_Sasa_04102015

Lettera – “Mobilità – I bus del futuro”, Corriere dell’Alto Adige, 4.10.2015

Reazioni: “as usual” nulla… il silenzio è la miglior formula per non scoprirsi davanti a domande (scomode?) per questo ennesimo episodio di miopia strategica della Provincia e delle società partecipate pubbliche... che sono dei Comuni e della Provincia, quindi dei cittadini. Trasparenza: zero.

E non mi si venga poi a parlare, per favore, di “green region” per l’Alto Adige!

Bus metano Sasa scritta Erdgasbus Sasa Beschriftung

Su alcuni bus a metano della Sasa risulta ancora la scritta “L’autobus a metano – Muoviamo il futuro”, peccato che si stiano comprando solo bus a gasolio! Auf einigen Erdgasbussen der Sasa steht noch die Beschriftung “Die NaturgasBusse – Zukunft in Bewegung”, aber leider wurden und werden nur Busse mit Dieselantrieb gekafut! (fonte/Quelle: http://www.sasabz.it)

Kürzlich habe ich auf salto.bz einen Artikel (auf Italienisch) veröffentlicht zum Thema der weiteren neuen Busse (wieder mit Dieselantrieb…!) während die Medienlandschaft dieses Thema bis heute nicht berücksichtigt hat.

Die “Dolomiten” hat am 6. Oktober 2015 meinen Leserbrief zum Thema veröffentlicht.

Dolomiten_Leserbriefe_Schon_wieder_mit_Diesel_06102015

Dolomiten – Leserbrief – “Neue Busse – Schon wieder mit Diesel”, 6.10.2015

Reaktionen: wie immer, keine. Die Stille scheint die Strategie zu sein, wenn ein Bürger konkrete (unbequeme?) Fragen stellt über strategische (Fehl-)Entscheidungen. Also zur nachhaltigen Mobilität von Land und der ÖPNV-Gesellschaften, die den Gemeinden bzw. dem Land gehören (also den Bürgern) kann man nur behaupten: Null-Strategie und Transparenz Null!

Aber bitte Südtirol nicht mehr als “Green region” bezeichnen!

Annunci

Kosten des H2-Projekts in Bozen: immer offene Fragen trotz “Stellungnahme”

16 Mag

Na ja, es hat gedauert bis der IIT durch Direktor Klauser reagiert hat bezüglich der Kosten der H2-Zentrale in Bozen Süd. Am 11. Mai erschien einen Leserbrief in den Dolomiten, was aber noch mehr Konfusion mit Zahlen und Fakten mit sich bringte.

Habe mit einem am 15. Mai veröffentlichten Brief in den Dolomiten darauf reagiert über die Unklarheit des gesamten Projektes und die diesbezüglich notwendigen Finanzmitteln. Mal sehen ob jemand darauf reagiert.

Ziemlich kurios ist es allemal, dass der IIT immer mit Leserbriefe antwortet. Nie eine Pressemitteilung, nie eine Reaktion der STA oder des Landes. Das viel mit diesem Projekt nicht stimmt ist klar. Nur ist es merkwürdig, dass nur wenige dies beanstanden.

Gli enti coinvolti nel progetto H2 di Bolzano Sud. - Die involvierten Körperschaften im H2-Projekt von Bozen Süd.

Gli enti coinvolti nel progetto H2 di Bolzano Sud. – Die involvierten Körperschaften im H2-Projekt von Bozen Süd.

“Lahme H2-Busse”

2 Mar

Am 19. Februar hat die Südtiroler Tageszeitung einen Artikel zur “Lahmen H2-Busse” veröffentlicht plus eine Mail des IIT-Vorsitezenden.

Darauf habe ich einen Lesebrief der Tageszeitung zukommen lassen, der nie veröffentlicht wurde. Wahrscheinlich war der Brief… uninteressant? Schade!