Archivio | agosto, 2013

Hurra, der erste H2-Bus ist da… alles schöngeredet!

26 Ago

Eine einzige Nachricht in der Tageszeitung “Dolomiten” am 10. August über die Ankunft des ersten H2-Bus in Bozen. Alles schön, alles gut, aber nie wird über die Kehrseiten dieses Projektes (z.B. Kosten und Sinnhaftigkeit) geredet. Wohlgemerkt, es scheint, dass die STA die Pressemitteilung nur der “Dolomiten” zugeschickt hat, eine eigenartige P.R.-Initiative seitens einer Landesgesellschaft, die gar nicht imstande ist, eine eigene Internetseite zu verwalten.

Die Nachricht wurde auch vom Portal Stol übernommen. (Link leider nicht mehr erreichbar… Update 8.9.2016)

Am 14. August hat die “Dolomiten” meinen Leserbrief veröffentlicht. Reaktionen? Überhaupt nichts, wie üblich. Effekt “Gummimauer” scheinbar erreicht, oder?

Der erste mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen-Bus der SASA (aus http://www.stol.it)

Annunci

Trentino, quo vadis con le energie alternative? Tutto H2 e… null’altro?

12 Ago

Il 6 agosto 2013 il giornale L’Adige ha pubblicato la mia lettera che ha preso spunto dalla risposta all’interrogazione al Consiglio Provinciale di Trento sui bus a idrogeno. Si legga anche il mio post del 24 luglio.

Risposte: finora nessuna, ma non è proprio una novità, purtroppo.

Intanto ecco la pagina web di Trentino Trasporti sui due fantasmagorici minibus a idrogeno. Indovinate cosa manca? Logico, l’indicazione dei COSTI!

Uno dei costosissimi minibus a idrogeno, costo: 1,5 milioni di Euro!